Links

Im Umfeld der visarte.ateliers.bern sind folgende Einrichtungen empfehlenswert:

Kulturbörse

«Die Kulturbörse gibt Kulturschaffenden die Möglichkeit, sich über aktuelle Ausschreibungen zu informieren oder Jobs, Arbeitsräume und Material zu suchen oder anzubieten. Neben den Biete- oder Suche-Anzeigen steht den Benutzern die Möglichkeit offen, ein Suchabo mit spezifischen Suchkriterien einzurichten.»
http://www.kulturboerse.ch/

Kulturbüro Bern

«Das erste Kulturbüro entstand 1998 am Zürcher Helvetiaplatz. Die Grundidee ist bis heute dieselbe geblieben: Unkomplizierte Unterstützung für Kulturschaffende durch nützliche und erschwingliche Dienstleistungen zum Gestalten und Kopieren, dazu moderne Geräte im Bereich Bühne, Audio, Video und Grafik zum Ausleihen. Das Kulturbüro ist eine Idee des Migros-Kulturprozent. Einige der Kulturbüros werden heute vom Migros-Kulturprozent geführt, andere haben eigene Trägerschaftsmodelle. Die Kulturbüros arbeiten zusammen und haben so ein starkes Netzwerk geschaffen, das sich seit vielen Jahren bewährt hat.»
http://www.kulturbuero.ch/be/

visarte.bern

«Die visarte.bern ist eine Regionalgruppe der visarte.schweiz, der Nachfolgeorganisation der seit 1866 tätigen GSMBA (Gesellschaft Schweizerischer Maler, Bildhauer und Architekten), Sektion Bern. Sie engagiert sich für die Anliegen professioneller KünstlerInnen und ArchitektInnen und ist in kulturellen Gremien in Stadt und Kanton Bern aktiv. Dabei stehen Fragen der soziale Sicherheit, politisches Lobbying, Sicherstellung lokaler Ausstellungsmöglichkeiten und neuer Ateliers im Vordergrund. Zentrale Anliegen sind zudem die Informationsvermittlung über kulturpolitische und kunstphilosophische Diskurse sowie die Vernetzung von Kunstschaffenden mit kulturellen Akteuren.»
http://visartebern.ch

kultX

«kultX.ch ist eine Internetplattform, die den Aufbau von Kontakten unter Kulturschaffenden unterstützt und deren Wissens-, Produktions- und Dienstleistungsumfeld miteinander verknüpft. Kulturschaffende sind meistens gleichzeitig in freien wie auch in angewandten Bereichen tätig und sind oftmals vielfältige Unternehmerinnen und Unternehmer. Sie besitzen spezielles Wissen und spezielle Berufserfahrungen. Sie arbeiten mit unterschiedlichsten Mitteln in unterschiedlichsten Einrichtungen. Dieses grosse Potenzial zu verknüpfen und zu nutzen, ist das Hauptziel von kultX.ch. KultX.ch vermittelt den Zugang zu Informationen und Dienstleistungen. Dazu gehören die Verfügbarkeit von Räumen, Infrastruktur, Geräte, Software, Studios, Fachpersonen, Materialien, Herstellungsbetriebe oder spezielles und praktisches Wissen.»
https://kult-x.ch/wordpress/

Stadt Bern, Abteilung Kulturelles

«Wir setzen uns für Kultur ein und sind offen und interessiert an allem, was in der Kulturszene läuft. Wir ermöglichen Kultur, indem wir Institutionen, Künstlerinnen, Künstler und Kulturschaffende finanziell und mit Know-how unterstützen. Dabei nutzen wir den Spielraum unseres Globalbudgets aus. Wir produzieren und veranstalten selber keine kulturellen Aktivitäten. Die Beurteilung der künstlerischen Qualität wird durch die Fachpersonen der städtischen Kommissionen und Gremien wahrgenommen.»
http://www.bern.ch/themen/kultur

Ateliervermietung der Stadt Bern, Abteilung Kulturelles

«Die Abteilung Kulturelles hat die Möglichkeit, in städtischen Gebäuden, oft als Zwischennutzung, einige wenige Räume zu mieten und diese als Ateliers oder Übungsräume weiter zu vermieten. Die Nachfrage übersteigt bei weitem das Angebot, deshalb werden in der Regel professionell tätige Künstlerinnen und Künstler, die in der Stadt Bern wohnen, berücksichtigt. Interessentinnen und Interessenten werden auf eine Warteliste aufgenommen und benachrichtigt, wenn ein geeigneter Raum frei wird bzw. neu zur Verfügung steht.»
http://www.bern.ch/politik-und-verwaltung/stadtverwaltung/prd/abteilung-kulturelles

Erziehungsdirektion des Kantons Bern, Kulturförderung

«Für die Kulturförderung im Amt für Kultur des Kantons Bern sind die beiden Abteilungen Kulturförderung deutsch und französisch sowie die Geschäftsstelle der kulturellen Kommissionen zuständig. Während die beiden Kulturförderungsabteilungen Gesuche um einmalige und wiederkehrende Kulturförderungsbeiträge behandeln, sind die Kulturellen Kommissionen für die kantonalen Ausschreibungen, Auszeichnungen, Auslandstipendien und Kunstankäufe in allen Kultursparten verantwortlich.»
http://www.erz.be.ch/erz/de/index/kultur/kulturfoerderung.html

PROGR_Zentrum für Kulturproduktion

«Der PROGR ist ein Atelierhaus und Begegnungsort im Zentrum der Stadt Bern und wichtiger Bestandteil der Schweizer Kulturlandschaft. Der PROGR das sind die über 150 Künstlerinnen und Künstler aus allen Sparten, die am Waisenhausplatz in über 80 Ateliers Tür an Tür arbeiten, zusammen mit den eingemieteten Kulturinstitutionen und Veranstaltern.  Durch die Veranstaltungsräume werden Verbindungen zur Öffentlichkeit hergestellt.»
http://www.progr.ch